Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   24.02.18 21:48
    Hallo! Das ist mir auch
   25.03.18 01:33
    Ich lese auch noch hier
   29.03.18 22:48
    Das ist schön.
   9.04.18 19:53
    Lass dich bitte nicht zu
   15.04.18 22:09
    was fürn Milieu meinst d
   17.04.18 12:03
    Danke. Ich meine das Mi


http://myblog.de/wheresmylove

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mir geht's nicht gut. Ich hab sogar nach zwei Monaten Abstinenz wieder mit dem Trinken angefangen. Schade, das war so ein Erfolg. Aber genau so ist es, wenn man auf den Boden der Realität zurück geholt wird. Ich bin dumm, unendlich dumm. Und die viele Liebe, die irgendwo in meinem Herzen verborgen liegt, werde ich für mich behalten. Kein Mensch hat sie verdient. Vielleicht schon, aber sie wird immer nur benutzt. Egal was ich mache, es endet alles immer im Desaster. Und ich sehe keine Lösung außer mich zuzudröhnen. Es braucht nicht viel, bis ich jedes Mal wieder im Selbsthass versinke. Was bin ich nur für ein Mensch?!? Ich bin unerträglich.
17.4.18 12:12


Ich habe heute bis morgen sturmfrei. Sehr gut. Das brauche ich mal.

Mein Schädel brummt. Aber weil mir so viele Gedanken durch den Kopf gehen. Das ist echt heavy, was ich hier so zur Zeit alles erfahre. Das ist auch neu und deswegen sicher so heavy. Nein, verliebt war ich schon mal. Nur dieses Milieu kannte ich bisher nur von außen, aus dem Fernsehen oder so.

Ich muss auf mein Herz hören. Ich muss es. Bisher bin ich immer auf die Fresse gefallen, wenn ich es NICHT getan habe. Wenn ich stattdessen auf den Kopf gehört habe... Mein Herz spricht eine ganz klare Sprache. Und das passiert nicht einfach mal so, dass ich solche Gefühle entwickle. Und er hat auch ein Herz, aber er schämt sich, es zu zeigen, doch mir lässt er immer wieder Einblick gewähren. Und ich glaube ihm. Er lügt immer, er lügt alle an. Aber mich lügt er nicht an! Ich bin es, der er sich anvertraut. Ich möchte ihm so sehr da raus helfen. Aber das ist wirklich nicht einfach. Ich bin mir jedoch sicher, dass ich die Kraft dazu habe, dass ich sie entwickeln kann, wenn er mich liebt wie ich ihn. Ich bin die Einzige, die ihn vielleicht retten kann. Ansonsten lebt er nicht mehr lange. Ein paar Monate, vielleicht ein Jahr. Er zerstört sich selbst. Ich zerstöre mich auch, aber nicht so krass. An nichts Anderes kann ich noch denken...

Bisher hat mein Herz immer richtig gelegen. Ich bin wahrscheinlich der treuste und teuerste Mensch auf der Welt.
14.4.18 20:55


Joa. Ich bin grad irgendwo in Frankfurt. In so nem Ghetto. Und nebenbei gehen hier ganz, ganz krumme Geschäfte von statten.
So sieht es aus.
Ich hätte heute die Möglichkeit, etwas Anderes auszuprobieren. Aber es wäre wirklich nicht gut. Ich hab außerdem grad Gras geraucht.
Das ist eine ganz andere Welt. Ganz genau.
Mehr kann ich jetzt auch nicht schreiben.
7.4.18 18:33


Herz

Das ist alles echter Wahnsinn!...
Das Eine und das Andere.

Mein ehemaliger bzw. derzeit lahm gelegter Blog heißt ja wheresmyheart. Zu deutsch: Wo ist mein Herz? Ich hab ja auch vor Jahren schon erklärt, warum und wieso...
Vergangenen Dezember war ich ja bei einer Rückführung. Doch erst jetzt vor Kurzem ist mir was aufgefallen. Ich hatte in der Sitzung Kontakt zu meinem so genannten Seelenführer. Dieser schenkte mir an einer Stelle ein Symbol. Ich sollte sagen, was es für ein Symbol sei. Es war ein Herz.
Nun fiel mir auf, dass ich ja schon immer auf der Suche nach meinem Herzen war... Bzw. nach der Liebe oder nach der Person, die ich in meinem Herzen wirklich bin. Was ich über den Blog irgendwie auch mitteilen oder loswerden wollte.
Und die Botschaft, die mein Seelenführer mir damit vermitteln wollte, verstehe ich jetzt. Indirekt habe ich das schon gespürt. Immer wieder dachte ich bei manchen Dingen: Hör auf dein Herz! Das ist das Allerwichtigste.

Und wenn ich nun zum anderen Thema komme, dann spielt das Herz wieder eine Rolle...

Denn mein Herz schlägt ganz schön schnell, wenn ich mit den Gedanken bei meinem guten Kollegen Y. bin. Den ich ja auch schon hier erwähnt habe. Und das war genauso bei unserem letzten Treffen vor zwei Wochen. Er hat Urlaub, hat zu tun, ist weggefahren in Richtung Heimat. Doch er rief mich nach ein paar Tagen von dort aus an. Ich war so froh, von ihm zu hören. Er meldete sich alle paar Tage. Die ganze Zeit ließ er mich zappeln, wann er denn zurück kommen würde. Gestern sagte er mir, dass er nächste Woche wiederkommt. Er sagte auch, dass er dann ganz viel mit mir machen will. Ich freue mich darauf. Es wird ne coole Zeit. Und natürlich bin ich vorsichtig, denn das muss ich sein!! Aber ich habe so Bock drauf und ich höre auf meinen Bauch und mein Herz. Es macht mir so viel Spaß, seine Person zu ergründen, auch wenn es echt langwierig und schwierig ist. Bei mir selbst ist das ja auch der Fall. Er sagte mir, er sei wie ich. Wir leben völlig unterschiedlich, aber da ist etwas zwischen uns beiden. Etwas, das ihn genauso fasziniert wie mich...

Ich könnte noch etwas über meine Tochter schreiben, aber das tu ich vielleicht ein andern mal. Aber auch sie ist Teil meines Herzens...
30.3.18 21:32


Parallel...

...gesellschaft
Das ist zu krass. Das ist hammerhart. Es gibt sie wirklich und sie ist überall. Was mache ich nur? Ich zerbreche mir den Kopf. Ich zerbreche mir den Kopf, wie ich ihn da rausholen kann. Aber das kann genauso gut unmöglich sein. Er ist zur Zeit unterwegs, weit weg. Und ich bin völlig ahnungslos, mit reinen Mutmaßungen, wieso weshalb wohin wie lange. Aber wenn man nicht ganz dumm ist und eins und eins zusammen zählen kann, und Menschen ein wenig analysieren, dann ist alles ziemlich eindeutig. Tja.
So leicht erschreckend das Ganze ist, so sehr interessant ist es zugleich. Ich bin dran an einer harten Nuss und das treibt mich an.
20.3.18 12:04


Ich hab keine Ahnung, was hier passiert...

Y. ruft mich jeden Tag an. Ich weiß, dass er ein kleines Arschloch ist und auch in kriminelle Machenschaften verwickelt... Aber das ist mir alles egal, ich fühle mich zu ihm hingezogen. Er versucht es immer zu unterdrücken und nicht zu zeigen, bis ihn die Gefühle doch dazu bringen, mir näher zu kommen. Ich habe dieses wunderbare, kribbelnde Gefühl, das ich schon ewig nicht mehr hatte, wenn ich an ihn denke, was ich ziemlich oft tue, und wenn ich bei ihm bin. Unser Treffen vor zwei Tagen, es gab sehr magische Momente. Da ist etwas zwischen uns, es hat sich unglaublich toll angefühlt. Er hat mich geküsst und ich habe mich darauf eingelassen. Den Rest... haben wir auf das nächste Mal verschoben.

Nachdem ich D. einen Korb gegeben hatte, ging das, wie ich erfahren habe, in der Firma rum wie ein Lauffeuer. Aber so ist das halt dort. Und wie er selbst schon sagte, er ist halt einfach ein Trottel. Und es sieht echt schwer für ihn aus auf dem Markt mit den Frauen. Das tut mir auch Leid, aber ich kann es nicht ändern.
17.3.18 22:55


Ich habe seit über 5 Wochen keinen Alkohol getrunken, das ist unfassbar!! Mehr will ich darüber aber auch nicht nachdenken.

Mein ausländischer Kollege führt mich so nach und nach in der lokalen Drogenszene rum. Und verdeutlicht mir, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, hahaha. Es sind so krasse Geschichten, und dabei kenne ich nur die Spitze des Eisbergs. Ich finde das wahnsinnig interessant. Ich weiß aber auch, dass das wahnsinnig gefährlich ist. Aber ich glaube, ich habe mich da im Griff.
Ihn find ich eigentlich auch interessant. Ich glaube er ist auch so ein hoffnungsloser Fall.

Mit D. ist erstmal Abstand. Nachdem er eines Samstagabends krampfhaft versucht hat, einen Kuss von mir zu bekommen und ich ihm leider eine Abfuhr erteilt habe. Ich glaube, er hatte da etwas missverstanden. Demzufolge habe ich meinen derzeitigen Hauptgesprächspartner verloren und fühle mich auch sehr einsam.

Gestern bin ich wieder in Selbsthass verfallen, was heute auch noch anhielt. Es ist sehr schwierig alles für mich. Dieser Hass überkommt mich einfach und alles ist aussichtslos. Den einzigen Trost finde ich zumeist in meiner Lieblingsmusik.

Zu allem Übel ist meine Oma väterlicherseits verstorben und übermorgen ist die Beerdigung. Ich schiebe die Trauer auf bis zur Trauerfeier. Danach will ich das alles auch schnell vergessen. "Gelebt" hat meine Oma schon länger nicht mehr, es war vielmehr ein Hinsiechen... Nun hat sie es überstanden.

Mit S. ist es ein ständiges Auf und Ab. Ich muss leider feststellen, dass er nicht der Mann meiner Träume ist. Aber ich kann mich nicht von ihm trennen. Desweiteren festigt sich mein Verdacht, dass er homosexuelle Neigungen hat. Er würde sich das nie eingestehen. Noch nicht, irgendwann vielleicht. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich warte einfach ab und mache weiter wie bisher. Bis das Fass auseinander platzt.
12.3.18 20:32


Was soll ich sagen... Seit mehr als vier Wochen habe ich keinen Alkohol getrunken. Will das gar nicht groß breit treten, jedoch habe ich tatsächlich schon Veränderungen bemerkt, sowohl geistig als auch körperlich. Auch habe ich festgestellt, dass mir der Typ nur Dreck vertickt und mich voll abzieht... Bei dem hol ich nichts mehr und muss somit auf Gras auch verzichten...
Wie auch immer...
Von dem Cover bin ich voll begeistert: https://youtu.be/9XaS93WMRQQ
Und auch die neuen Songs von Breaking Benjamin sind der Hammer. Das Album kommt im April, für den Sommer haben sie ne megamäßige Tour angekündigt. Und ich hab nun den Spleen im Kopf, für einige Tage da rüber zu fliegen und zu einem Konzert zu gehen! Obwohl Benjamin ja gesagt hat, auch dieses Jahr wieder nach Europa zu kommen... Nee, viel zu krass das Ganze...
Wars auch erstmal für jetze...
5.3.18 21:24


Wheresmyheart musste umziehen

Vor lauter Neueinrichtung des Blogs habe ich vergessen, worüber ich eigentlich heute schreiben wollte. Ich habe ja in der Zwischenzeit auch schon ein paar "unsichtbare" Einträge geschrieben, sozusagen...
Mit S. läuft es wieder ein wenig besser. Mit D. dafür umso schlechter. In den letzten Wochen des weiteren Kennenlernens musste ich leider einige Dinge mehr feststellen, die mir an ihm nicht so zusagen. Warum gerate ich eigentlich fast immer an Typen, die mit ü30 noch nie was mit ner Frau hatten?!... Weil ich vielleicht auch Angst habe, dass ich einem gut aussehenden Frauenhelden nicht genug bieten könnte... Da sind sie schon wieder, die Selbstzweifel!... Die beherrschen mein Leben, die hindern mich auch am flüssigen Schreiben, vom flüssigen Reden ganz zu schweigen. Mehr kann ich jetzt auch nicht mehr sagen.
Bis demnächst
24.2.18 21:24


Wheresmyheart musste umziehen

Ich musste kurzerhand einen neuen Blog anlegen. Ich war dazu gezwungen. Hier ist er nun. In der Hoffnung, meine alten Leser, die mich immer noch lesen möchten (es gab da ja doch ein oder zwei...), werden den Weg hierhin finden. Mein alter Blog wird komplett fehlerhaft angezeigt, bzw. es werden überhaupt keine Inhalte mehr angezeigt. Auf eine Antwort vom myblog-Support bezüglich des Problems warte ich vergeblich...
24.2.18 21:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung