Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   20.06.19 09:45
    Dann ist doch alles in d
   20.06.19 11:38
    Ja, lieber PP. Du weißt
   25.06.19 00:00
    Jane, denk dir was schön
   26.06.19 19:29
    Leander, du bist der Bes
   10.07.19 06:15
    http://mewkid.net/buy-am
   25.07.19 22:25
    Die Fassade aufrecht erh



https://myblog.de/wheresmylove

Gratis bloggen bei
myblog.de





Back from the dead

Ich hab in den letzten Wochen echt einen Haufen Scheiße durchgemacht.
Jetzt bin ich seit 2 Wochen in der TK. Es wird sich noch zeigen, ob es was bringt. Aber erstmal ist es ne gute Lösung. Hoffe nur, dass die mich nicht rausschmeißen, weil ich gestern was getrunken habe. Man muss ja absolut abstinent sein bei einer Therapie. Ich war ja gestern beim Konzert. Und mir ging es schlecht. Ich hätte heulen können. Und da habe ich halt getrunken...
So siehts aus. Es gibt wohl kaum einen schlimmeren Schmerz, als jemanden zu lieben und derjenige will dich nicht. Du hast dich komplett aufgeopfert und bist daran kaputt gegangen. Das ist wirklich hart.
Immerhin geht es mir körperlich seit gestern wieder besser. Ich war eingenommen von Übelkeit und maßloser Müdigkeit, das ist Gott sei Dank vorbei. Doch die Seele weint.
Soviel erstmal als Zwischenstand von mir jetzt...
Ich hatte ja gedacht, weil die Seite zeitweise nicht abrufbar war, dass myblog in der Versenkung verschwunden ist und mein Tagebuch ausgelöscht. Umso besser, dass es doch weiter existiert. Werd dann wohl auch wieder öfter schreiben.
15.9.19 13:41


Nur die Harten...

Tja, was soll ich sagen...

Ich bin völlig kaputt...

Ich muss aufhören, dran zu glauben, dass mich irgendwer da rausziehen wird... Entweder ich schaffe es alleine, oder das wird nix...

Borderline hoch 10 oder so... Keine Ahnung was mit mir abgeht... Aber absolutes Drama...

Aber irgendwie sehe ich immer noch keinen Sinn, warum ich für mich selbst kämpfen soll... Man könnte meinen, ich habe nix zu verlieren, mir ist alles egal, so wie ich mich manchmal verhalte...

Wenn die Welt voller Liebe wäre, wäre ich nicht an dem Punkt wo ich mich zur Zeit rumtreiben lasse...

Ich suhle mich manchmal wirklich gern im Schmerz... Nur dann fühl ich mich halbwegs gut... Wenn ich mich in den Schlaf weine... Und morgens völlig übermüdet wieder aufstehen muss... Aber ich schlafe auch viel tagsüber... Weil ich müde bin... Will nicht sagen, lebensmüde...
Ich schaffe den ganzen Tag echt kaum was... Ich denke nur nach... Drücke an meinem Körper herum und wische Blut weg...
Ich trinke Prosecco wie Limonade und wenn ich ein Bier öffne, wundere ich mich nach 5 Minuten, wieso das schon wieder leer ist...

Allen Ernstes wollte ich versuchen, clean zu werden... Im Prinzip versuche ich das jeden Tag, nur es klappt halt nicht... Gestern hat es geklappt, keinen Tropfen getrunken... Es war schwierig... Heute noch schwieriger... Nach einem gewissen Umstand mit Y. war es heute Nachmittag vorbei, ich musste Alk holen... Wie gut, dass ich den ganzen Tag nix gegessen hatte, somit war ich nach 2 Bier und n bisschen sowas von dicht... Da nützte es auch nichts mehr, dass ich dann was gegessen habe...
Schlimmer noch, dass die Situation am Abend eskaliert ist, als Y. hier war... Es ging ihm auch nicht gut - das ist schonmal ne mega miese Voraussetzung, wenn man es mit einem Narzissten zu tun hat... Das kann nur ausarten... Und ist es dann... Das kannste keinem erzählen... Aber ich bin ein wenig beruhigt, denn ganz wahrscheinlich ist es in anderen "Beziehungen" auch so, zumindest wenn man dem Glauben schenkt, was man von einigen so hört... Dennoch ist es ja nicht schön...

Ich habe gar nix gemacht, wollte nur, dass er lieb zu mir ist, und dann plötzlich wollte er gehen... Ich hab ihn nicht gehen lassen, ich wollte wissen, was mit ihm los ist, er hat natürlich gar nix mehr dazu gesagt... Ich habe ihn festgehalten... Es hätte beinahe blutig geendet...
Er kann mit mir machen, was er will, aber ich will, dass er auf sein Herz hört... Das ist alles. Und ich weiß, dass ich mir an ihm wohl die Zähne ausbeißen werde... Es braucht extrem viel Wärme um dieses gefrorene Herz zu erwärmen... Und da hab ich mein eigenes noch nicht erwärmt oder warm gehalten...
Aber eins ist sicher, ich lasse mich nicht manipulieren... Wenn er das unbedingt tun muss, dann bitte mit anderen... Ich lasse mir manches gefallen, aber nicht alles... Nicht, wie er es mit anderen macht... Und ich sage alles, was mir nicht passt, was ich vermute, auch wenn er das nicht hören will und ich wieder eine Eskalation riskiere... So wie heute... Wenn es so mit ihm nicht klappt, dann klappt es anders erst recht nicht... Somit ist das meine Art zu kämpfen...
Und ich weiß ganz genau, dass es alles wieder nur sein krankhafter Stolz gewesen ist, der zu der bekloppten Situation heute geführt hat... Ich weiß genau, er liebt mich... Das klingt wirklich naiv, aber ich sehe das. Ich bin nicht wie andere. Ich bin nicht dumm. Ich bin misstrauisch von Haus aus. Aber er mag mich. Doch doch.
Ich bin die einzige, die sein Herz jemals zu Gesicht bekommen hat, da bin ich mir sicher. Ich würde mir wünschen es öfter zu sehen, aber das ist eben sehr hart. Doch nur die Harten kommen in'n Garten. In dem Sinne...
8.8.19 22:36


Kompensation

Es ist einfach so, dass er die ganzen Verletzungen, die er mir antut, immer wieder kompensieren kann... Seine Küsse sind so wahnsinnig leidenschaftlich und unsere Lippen können sich kaum trennen. Ich bin so heiß auf ihn, holla die Waldfee. Der Sex mit ihm ist immer wieder der schönste, den ich je hatte, ganz egal ob ich dabei zum Höhepunkt komme oder nicht. Es fühlt sich so richtig gut an, ganz surreal. Das ist alles, wovon ich immer geträumt habe. Wir gehören zusammen, ich kann es mir nicht anders erklären. Es ist die pure Glückseligkeit, wenn wir uns so nahe sind. Und ich will ihn nie wieder loslassen. Ich will ihm jedes Mal sagen, dass ich ihn liebe, weil es das ist, was ich fühle.
2.8.19 15:09


dumm...

Um noch mal auf meinen letzten Post zurück zu kommen... Es ist exakt so gekommen, wie ich es prophezeiht hatte... Und noch viel schlimmer... Er hat mich richtig kaputt gemacht... Er hat mein Herz genommen und es zerdrückt, zertreten und in tausend Stücke gerissen... Ich kann ins Detail gehen, aber dann lacht man mich sicher aus. Natürlich. Ach, wie dumm. Wie konnte ich so dumm werden? Das "dumm" bezieht sich nicht auf Intelligenz, das bezieht sich auf emotionale Naivität.
Ich weiß nicht, was mit mir los ist, aber ich will nur ihn. Immer noch, weil der Glaube an das Schöne, was er mir so glaubwürdig rübergebracht hat, immer noch nicht erloschen ist...
Bin ich verrückt? Ja, ich weiß, ich bin verrückt, aber ich meine, bin ich so richtig durchgedreht? Richtig krank? Er macht mich krank mit seiner Art. Er versucht, mich zu manipulieren und alle Schuld auf mich zu übertragen. Dabei ist alles, was ich tue, nur versuchen mit ihm zu reden über meine Zweifel und Ängste. Für ihn ist das eine Verletzung. Ich will einfach nur Dinge klarstellen und bin dabei erstaunlich ruhig, beherrsche mich bei ihm extrem. Niemals raste ich bei ihm aus, wie ich es mit jedem anderen tun würde. Und dann kommt der Narzisst und schlägt zurück, mit einer Kraft, die mich mehr als umhaut... Er hat es bei mir schwerer als bei anderen und ich weiß auch ganz genau, dass alles nur eine Show rund um sein Ego ist. Dennoch bin ich verletzbar, irgendwann kann ich nicht mehr standhalten.
Ich bin wirklich am Ende, mir geht es schlecht.
Ich bin krankgeschrieben und das werde ich weiter so machen. Nie wieder gehe ich an diese Arbeit! Das schwöre ich. Ich ertrage es nicht. Ich würde dort nur Unheil anrichten. Mein Doc hat mir erneut eine Einweisung in die Klinik ausgestellt. Ich habe einen Termin bekommen, der sich auf Ende August beläuft. 4 Wochen noch. Relativ schnell. Solang muss ich ausharren. Jeden Tag mit tausenden Gedanken kämpfen, mir Meere voller Tränen verkneifen oder wegwischen.
Es ist krass, wie er mich scheinbar in der Hand hat, obwohl ich seine Masche doch durchschaue. Ich bin halt nicht aus Stein. Ich habe Gefühle, die ich nicht leugnen kann, im Gegensatz zu ihm. Aber eins schwöre ich, ich werde mich niemals so unterdrücken lassen wie er es gern hätte, denn ich stehe für Gerechtigkeit und Ehrlichkeit. Und mein Stolz ist noch nicht ganz verloren.
Und ich bin immer noch der Ansicht, dass ich die wahrscheinlich einzige Person bin, die eine Chance hat, diesen Menschen irgendwie in die Reihe zu kriegen. Weil ich ihn komplett verstehe und weil ich ihn liebe. Die Frage ist, inwieweit er das zulassen kann und mir glauben kann. Aber ich habe es weit geschafft, den Weg zu seinem Herzen habe ich schon bestritten, dort hinein zu gelangen ist noch ein Kampf. Dieses Herz für immer für mich zu gewinnen ist das Ziel.
Sicher wird man mir in der Klinik etwas ganz Anderes raten. Aber bis dahin renne ich wohl weiter in mein Verderben. Außer er sagt mir die nächsten Tage nochmal diese schrecklichen Dinge wie am Sonntag... Die er ja am nächsten Tag widerrufen hat, allerdings ein "tut mir leid" kam dazu nicht und wird es auch nicht, weil ich ja die "Böse" war...
1.8.19 00:35


worst seat

Ich weiß genau, dass er mich angelogen hat und dass er heute mit dem Blondchen weggefahren ist um ein Auto anzugucken. Aber mir erzählen, er fährt alleine. Die Wahrheit, egal wie bitter sie ist, tut weniger weh als eine Lüge. Und es tut verdammt weh. Ich bin total am Ende.
Was mich so sicher macht, dass er mit ihr gefahren ist? Wenn man logisch denken kann und eins und eins zusammen zählt, dann passt das Puzzle einfach.
Aber ich weiss nicht, wie ich ihm später gegenüber treten soll. Wenn ich meinen Verdacht äußere, ist er sofort beleidigt. Wenn ich nix dazu sage, merkt er trotzdem, dass was nicht stimmt und er wird solange nachfragen bis ich es sage oder schlecht gelaunt wieder gehen. Es ist so zum Kotzen.
Warum muss das alles nur so weh tun? Warum kann ich nicht einfach Glück haben?
Zur Zeit werde ich wirklich von allen Seiten runtergemacht, verarscht und angelogen. Ich hab keine Ahnung, womit ich das verdient habe. Weil ich zu naiv bin vielleicht. Weil ich immer vom Guten im Menschen ausgehe, obwohl das ja heute nicht mehr die Normalität ist.
Ich muss mir eingestehen, wieder mal, dass ich zu gut für die Welt bin. Leider hilft mir das nicht weiter. Leider hat man so keinen Platz auf der Welt, in der Gesellschaft. Allerhöchstens den schlechtesten Platz. Immer wieder sage ich mir, ich muss es nur aushalten. Was mir passiert ist nur die Folge dessen, was ich früher oder in einem früheren Leben getan haben muss. Einfach nur aushalten, hoffen, und stärker werden. Bis es vorbei ist. Wenn ich nicht nebenbei durchdrehe.
Ich muss mir wieder die Kante geben. Extra zur Tanke gefahren vorhin. Anders überstehe ich den heutigen Tag nicht.
Ich will doch nur mit ihm zusammen sein. Warum nur musste ich mich in ihn verlieben? Weil wir zusammen gehören! Er weiß es auch. aber bis er das realisiert, das kann noch dauern...
28.7.19 15:41


She's a maniac

Ich bin heute voll kaputt im Kopf. Meine Gedanken spielen verrückt und ich bin endlos nervös. Da hat mich meine Tochter gerade in den Arm gebissen, weil sie immer gern den Abdruck sieht. Ich lasse sie manchmal machen. Und sie beißt richtig fest zu. Und jetzt gerade habe ich gemerkt, dass ich durch den Schmerz und leise Kreischer echt ein bisschen Anspannung loswerde. Ein bisschen bis jetzt. Man könnte dem ja aber nachhelfen.
Ich gehe kaputt vor Eifersucht. Vor Unsicherheit. Vor Liebe. Mein Fall wird verdammt tief werden, sollte Y. mich verarschen oder verlassen. Ich kämpfe verdammt nochmal. Er muss mich bald erlösen von der Qual. Er muss. Er muss sein Versprechen wahr machen. Ich weiß, dass er mich liebt. Aber ob er unseren Plan durchzieht ist so ungewiss...
Aufgrund der Situation an der Arbeit denke ich den ganzen Tag darüber nach und ich fühle mich für morgen und danach nicht arbeitsfähig. Ich werde wohl zum Doc gehen. Vielleicht schickt der mich ja nochmal in die Tagesklinik und es wäre gut wenn das ziemlich schnell klappen würde. Weil ich mich sonst komplett verliere. So wie ich das gerade einschätze. Und ich brauch dringend ein gutes Beruhigungsmittel.
28.7.19 11:42


Ganz ehrlich?!?
Ich bin ja immer ehrlich.
Und mit Ehrlichkeit kommt man nicht weiter. Heutzutage.
Vielleicht ist das mein Verderben. Aber ich bleibe dabei.
Es ist zu krass, was bei mir an der Arbeit abgeht. Man wird sogar vom Vorgesetzten angelogen und Leute werden manipuliert. Davon zu schweigen, dass die mutmaßliche, tatsächliche Denunziantin unerkannt bleiben will und gleichzeitig die öffentliche Affäre des ersten Vorgesetzten ist.
Ich habe heute die zweite Abmahnung kassiert. Bzw sie ist noch nicht da, aber kommt. Es war die Entscheidung zwischen Abmahnung oder Kündigung. Mir scheint, als gäbe es in der höheren Abteilung der Firma ja doch ne gewisse Intelligenz, sonst hätte man mich gekündigt.
Und wenn mich mein Vorgesetzter absichtlich durch Lügen provoziert und damit Kollegin R. mit reinzieht und sie als Sündenbock hinstellt, obwohl sie nichts gemacht hat, und sich dann noch wundert, dass ich in die Luft gehe, weil meine quasi einzige weibliche Vertrauensperson mich verraten haben soll? Dass dieser Mann so falsch sein kann, habe ich nicht erwartet.
Und genau das habe ich, ich will ja nicht gehen ohne was hinterlassen zu haben, unserem Werkschef brühwarm auf den Tisch gebracht.. Natürlich, er hat versucht, sich nichts anmerken zu lassen, aber die Kinnlade war schon kurz vor dem Runterfallen...
Wie auch immer, ich bin noch da, sie sind mich noch nicht los. Es tut mir wirklich sehr, sehr Leid.
25.7.19 21:59


fall down

Wie ich diese emotionalen Abstürze hasse... Und ich kann nichts dagegen unternehmen, wirklich nichts... Sie kommen unangekündigt und dann sind sie da. Hmm, einfach aushalten. Ist leichter gesagt als getan. Heute hat es mich mal wieder richtig umgehauen.
Es gibt zu viel, das mich ankotzt und was absolut unter meinem Niveau ist. Ich ziehe es in Betracht, mich morgen krankschreiben zu lassen. Diese Leute, diese Firma, das zieht mich alles runter. Kollegin R. ist wieder da, sie hatte zwei Woche Urlaub. Im Urlaub hatte ich sie auf FB bereits blockiert, heute auch bei WhatsApp. Geschrieben hat sie eh nix mehr. Und ich komm mir verarscht vor... Dachte, sie wäre ne gescheite Person, und entweder steht sie hinter mir oder nicht, aber ihre Aussage heute, sie stehe hinter niemandem, sie sei nur höflich zu anderen, das gab mir sehr zu denken, wahrscheinlich mehr als es so gemeint war, aber dennoch macht mich so ne Aussage natürlich aufmerksam und das bedeutet für mich, zumindest heute, sowas wie Alarmsignal Rot!! Ich will einfach mit niemandem mehr zu tun haben!!
23.7.19 19:28


Heute hat meine Mutter Geburtstag. Ich melde mich nicht und gratuliere ihr nicht. Für mich gibt es keine Mutter mehr. Und auch keinen Vater. (Der hat nächste Woche Geburtstag...) Mir geht es damit besser. Endlich.

Es mag einfach nur dumm und naiv klingen, aber mit Y. ist alles immer wunderschön. Und es kann mir sagen wer will und was will; ich habe sein Herz erobert! Ich bin echt glücklich mit ihm. Wir sind füreinander bestimmt, jetzt! Ich bin die Wendung in seinem Leben. Er ist glücklich mit mir.
19.7.19 19:44


Ja, wenn man Bescheid weiß, dann ist sein Verhalten wirklich berechenbar. Und ich kann mir das ausrechen.
Und die Firma, in der ich arbeite, ist echt mein Untergang. Aber sowas von. Dummheit kommt dort echt gut an. Dann bist du der Größte. Dumm und dümmer geht's nicht. Ich hab keine Ahnung, aber die Leute sind echt das Allerletzte. Und auf Dauer wirste blöd dort. Und ich bin schon viel zu lange dort und ich merke tagtäglich, dass man einfach mit Intelligenz nicht weiter kommt und dass man am Besten nur stumpf das macht, was einem gesagt wird, nicht mehr und nicht weniger, nix sagen, nix denken, einfach nur lächeln...
16.7.19 19:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung